Mobile Beratung für Opfer
rechter, rassistischer
und antisemitischer Gewalt

Juri-Gagarin-Ring 96/98
99084 Erfurt
Tel  03 61 – 2186 5133
Fax 03 61 – 2186 3013

info(at)ezra.de

Kontaktformular



Angsträume - Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen

Rechtsextremismus und rechtsextreme Gewalt sind nicht vereinbar mit der Botschaft des christlichen Glaubens. Nächstenliebe verlangt Klarheit – Klarheit in der Ablehnung von Ausgrenzung und Gewalt. Wir brauchen eine Kultur der Aufmerksamkeit. Diese darf nicht nur Erscheinungsformen des Rechtsextremismus und rechtsextremer Gewalt im Blick haben, sie muss auch und in besonderer Weise die Opfer dieser Gewalt wahrnehmen. Die Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt brauchen unser Verständnis, unsere besondere Vorsorge und Anteilnahme und unseren Einsatz. Die Ausstellung ist diesem Anliegen verpflichtet. Ich wünsche ihr, das sie viele Menschen nachdenklich macht, anspricht und zum Handeln ermutigt.

 Landesbischöfin Ilse Junkermann (Schirmherrin der Ausstellung)

Die als Wanderausstellung konzipierte Dokumentation basiert auf 15 Fällenrechter Gewalt in Thüringen. Die dokumentierten Fälle ereigneten sich zwischen 2009 und 2011 (mit einer Ausnahme2006). Sie markieren einen Querschnitt verschieden motivierter Angriffe und Formen von rechter Gewalt. Die Tatorte befinden sich in fast allen Regionen Thüringens. Alle Angriffe sind ezra, der mobilen Beratung für Opfer rechter,rassistischer und antisemitischer Gewaltin Thüringen, bekannt und wurden in weiten Teilen auch von ihr bearbeitet.

Das Anliegen der Ausstellung ist es, für die Alltäglichkeit rechter Gewalt zu sensibilisieren. Einige Formen von Gewalt werden dauerhaft, andere subtiler oder bedrohlicher ausgeübt. Das trägt dazu bei, dass viele Fälle keine Öffentlichkeit erfahren. Rechte Gewalt ist häufig alltäglicher und weiter verbreitet, als die öffentliche Darstellung vermuten lässt.

Für die Betroffenen bedeuten Angriffe– in welcher Form auch immer – tiefe Einschnitte in ihr vertrautes Leben. Es entstehen subjektiv wahrgenommene »Angsträume«, die sowohl individuell erlebt werden, sich teilweise aber auch für ganze Gruppen zu einem permanenten Szenario der Bedrohung herausbilden. Besonders schwierig wird es, wenn Menschen aus Motiven der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit in der Kneipe, im Supermarkt oder in den eigenen vier Wänden angegriffen werden und die persönliche Lebenswelt so zu einem »Angstraum« wird.

Ausstellung ausleihen

Sie haben Interesse, die Ausstellung auszuleihen? Dann melden Sie sich einfach bei uns:

Jürgen Wollmann
(Projektkoordinator ezra)
03 62 02 . 7 71 35 10
juergen.wollmann@bejm-online.de

Christina Büttner
(Projektmitarbeiterin ezra)
03 62 02 . 7 71 35 11
christina.buettner@bejm-online.de

Drei-Gleichen-Str. 35 A
99192 Neudietendorf

Umfang der Ausstellung

Die Ausstellung besteht aus 18 Schautafeln, die mit oder ohne 9 Stellwände
aufgebaut werden können sowie eine Audiostation. Die Stellwände sind je einen Meter breit und zwei Meter hoch.

Ausleihgebühr

Eine Ausleihgebühr wird nicht erhoben.

Ansprechpartner_in vor Ort

Vor Ort wird für die Dauer der Ausstellung ein_e Ansprechpartner_in benötigt,
der/die für Auskünfte und Rückfragen zur Verfügung steht.

Öffentlichkeitsarbeit

Damit die Ausstellung größtmögliche Beachtung findet, werden die Akteur_innen vor Ort gebeten, die Ausstellung durch Pressearbeit und Werbung bekannt zu machen. Es können Plakate und Postkarten
zur Verfügung gestellt werden.

 

Fotos von der Ausstellungseröffnung

am 2. Juni 2012 im Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Erfurt, Michaelisstraße 39.


Termine der Ausstellung (Änderungen vorbehalten):

10.02. - 21.03.2015 - Rudolstadt

11.04.2015 - Weimar

Der Flyer zum Download

Initiates file download

Weitere Informationen:

Beratungsangebot ezra [PDF|MP3]

Psychische Folgen, die ein Angriff nach sich ziehen kann [PDF|MP3]

Handlungsoptionen - Was ist nach einem Abgriff wichtig? [PDF|MP3]

Feindlichkeit schafft Feindlichkeit - Das Konzept Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit [PDF|MP3]

Rassismus ohne Rassen - Kultureller und alltäglicher Rassismus [PDF|MP3]

Antisemitismus, Antizionismus und Israelkritik [PDF|MP3]

Die Alttäglichkeit der Angst - Rechte Gewalt und Einschüchterungsversuche [PDF|MP3]